Die richtige Zubereitung

Pro Tasse (140ml) empfehlen wir ca. 7g gemahlenen Kaffee. Unsere Sorten sind für alle gängigen Zubereitungsarten geeignet.

 

Bei der Zubereitung im Vollautomaten sollte, je nach Sorte, der Mahlgrad angepasst werden. Schmeckt der Kaffee zu flach ist der Mahlgrad zu grob, bei einem zu kräftigen oder bitteren Aufguss zu fein eingestellt. Je nach Maschine kann aber auch die Pulvermenge variiert werden.

 

Falls Sie Ihren Kaffee im traditionellen Handaufguss oder einer Filtermaschine aufbrühen, sollten die Bohnen mittelgrob gemahlen sein, so dass das Wasser nicht zu schnell, aber dennoch stetig durch den Filter läuft. Beim Aufgießen achten Sie auf eine gleichmäßige Befeuchtung des Pulvers, von innen nach außen. Es sollte nicht mehr als 1cm Wasser auf dem Mahlgut stehen.

 

Eine sehr einfache und kostengünstige Art der Zubereitung bietet die Stempelkanne, auch French Press genannt. Geben Sie den grob gemahlenen Kaffee einfach in die Kanne, gießen ihn mit heißem Wasser (max. 95°C) auf und lassen ihn ca. 4 Minuten ziehen. Bei diesem Verfahren werden die Aromen optimal an das Wasser abgegeben, so dass jede Sorte ihren speziellen Charakter entfalten kann.

 

Für die Zubereitung in der bekannten italienischen Mokkakanne empfehlen wir einen mittelgroben, nicht feinen Mahlgrad, da der Kaffee sonst zu stark oder gar bitter schmeckt.

Handaufguss

Der Handaufguss ist die einfachste Art Kaffee aufzubrühen. Diese Methode, auch üblich als türkischer Kaffee bezeichnet, benötigt kein Aufkochen des Kaffees.

 

Das Pulver wird einfach in die Tasse gegeben und mit heißem Wasser übergossen, welches nach dem Kochen noch einige Minuten abgekühlt wird, bevor man es in die Tasse gibt.

Stempelkanne / French Press

Die French Press oder auch Stempelkanne genannt ist unter Kaffeeliebhabern die am meisten verwendete Art der Kaffeezubereitung. Hierbei wird frisch gemahlener Kaffee (ca. 2 geh. Esslöffel pro Tasse) in eine Glaskanne gegeben und mit heißem Wasser aufgegossen. Das Gemisch wird je nach Sorte 3-5 Minuten ziehen gelassen und dann wird der Kaffeesatz mittels Sieb nach unten gedrückt.

 

Wie viele gute Erfindungen wurde auch die French Press zufällig entdeckt. Ein Franzose soll um 1800 vergessen haben, seinen Kaffee zusammen mit Wasser aufzukochen, was damals üblich war. Zu faul von vorne zu beginnen, goss er das heiße Wasser über den Kaffee und filterte den Kaffee mit einem Sieb.

Filtermaschine

Filtermaschine
© Melitta

Filterkaffee und Filterkaffeemaschinen sind die bei uns am meisten verwendeten Arten der Kaffeezubereitung. Um Filterkaffee so richtig stilvoll zuzubereiten war einst der Karlsbader Porzellanfilter in jedem noblen Haushalt vorzufinden. In diesem wurde das etwas grober gemahlene Kaffeepulver (5 - 7g pro Tasse) gegeben, darüber eine Prise Salz gestreut und dies anschließend mit heißem Wasser vorsichtig übergossen.

 

Heute wird der Porzellanfilter in der Regel durch einen Kunststoffaufsatz mit Filterpapier ersetzt, welcher meist Teil einer Filterkaffeemaschine ist. Hierbei wird das Wasser von der Maschine automatisch erhitzt und nach und nach über das Kaffeepulver im Kaffeefilter geträufelt. Für den Aufguss mit Filterpapier bietet sich ein etwas feiner gemahlener Kaffee an. Als Faustregel für die Kaffeemenge gilt in etwa einen leicht gehäuften Teelöffel (etwa 7g) pro Tasse (140ml).

Vollautomat

Kaffeevollautomat
© Presse De'Longhi Deutschland GmbH

Der Kaffeevollautomat bietet die Möglichkeit auch im Privathaushalt diverse Kaffee-Kreationen herzustellen. Hierbei werden die Bohnen für jeden Brühvorgang frisch gemahlen und das von der Maschine erhitzte Wasser mit hohem Druck durch das gemahlene Pulver gepresst.

 

Viele Modelle bieten einen zweiten Einfüllstutzen für gemahlenen Kaffee, so kann neben der Lieblingssorte eine weitere Sorte in gemahlener Form in ein und derselben Maschine zubereitet werden. Aufgrund ihrer Vorteile setzen sich Kaffeevollautomaten, trotz ihres relativ hohen Anschaffungswerts in den Haushalten immer mehr durch.

 

Dies ist sicher auch ein wichtiger Grund für das in den letzten Jahren steigende Qualitätsbewusstsein beim Kaffeeeinkauf, denn um die Vorteile dieser teuren Maschinen wirklich ausnutzen zu können, muss natürlich auch die Qualität des Kaffees stimmen.

Wir liefern mit

Wir sind für Sie da

Adresse: Zur Ewigkeit 16 • 66539 Neunkirchen Öffungszeiten: Mi 18:00 - 20:00 • Sa 14:00 - 18:00 Telefon: 06821 - 964 92 99

 

Weitere Bezugsquellen